Kreisfeuerwehrverband noch ohne eigenes Magazin?

 

Für die Zukunft muss etwas getan werden. Gerade für die Freiwillige Feuerwehr ist es heute mehr denn je notwendig, sich in der Öffentlichkeit zu prästentieren – sie ist kein Selbstläufer mehr.

 

Die Gründe dafür sind sehr vielfältig:

  • Nachwuchssorgen (demographischer Wandel)
  • Freizeitverhalten der Jugend
  • Vorurteilen der Vereinsmeierei („Die Berufsfeuerwehr löscht, die Freiwillige Feuerwehr feiert.“) vorbeugen.
  • erschreckend geringes Wissen über das Feuerwehrwesen
  • keine Vorstellung vom Zeitaufwand für die Ausbildung
  • keine Kenntnis über die technische Ausrüstung
  • tagsüber ist die Einsatzfähigkeit gefährdet
  • u.v.m.

 

Unsere Feuerwehr ist heute zu einer Selbsverständlichkeit geworden, aber nur wenige machen sich Gedanken darüber, wie das zustande kommt und funktioniert. Hier muss dringend aufgeklärt werden.

 

Ein ganz hervorragendes Mittel, sich in den Fokus zu bringen, Aufklärung und Eigenwerbung zu betreiben, sind unsere Feuerwehr-Magazine.
Sie haben regionalen Bezug, sind unterhaltsam und bekommen so eine hohe Aufmerksamkeit beim Leser.

 

Die Ziele dabei sind:

  • die Öffentlichkeitsarbeit im Allgemeinen
  • lokaler Bezug durch regionale Themen und Berichterstattung
  • die Sensibilisierung und Anerkennung für die ehrenamtliche Feuerwehr-Arbeit
  • die Sympathiegewinnung in der Bevölkerung
  • das spannende Tätigkeitfeld darzustellen
  • die Nachwuchswerbung im Allgemeinen
  • der Überblick über die Jugendaktivitäten im Landkreis
  • die Interaktion mit den Feuerwehren

 

Sie sind interessiert?

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf – wir freuen uns auf Sie!

Feuerwehrbroschüren

112°-Medien | Robert Linsenmeyer | Taitinger Straße 62 | 86453 Dasing | Fon 0 82 05/96 96 10 | Fax 0 82 05/96 96 09 | E-Mail: info@112grad.de